+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Beiträge
    33

    [Corolla Verso] Fehlercode P1349; VVTi-Stellventil defekt

    Tach Leute,

    bei meinem CV 1.6 Mod. 2002 ist das VVTi-Stellventil defekt und muß getauscht werden. Lt. meiner Toyota-Werkstatt kostet die Reparatur ca. 355 Euronen. Da ich den Wagen demnächst nachwuchsbedingt gegen einen VW-Bus tauschen möchte, ist mir diese Ausgabe so kurz vor Schluß natürlich ein Dorn im Auge. Deshalb habe ich einige Fragen:

    Ich hatte die Werksgarantie nach deren Ablauf nochmal um zwei Jahre verlängert; diese Verlängerung endete im Juni 2007. Im Dezember 2006 trat zum ersten Mal der Fehlercode P1349 auf. Ich fuhr gleich am nächsten Tag zur Werkstatt und ließ den Fehlerspeicher auslesen und löschen. Der Mech meinte, es sei nichts Gravierendes, ich solle ganz normal weiterfahren und wenn der Fehler sich nochmal zeige, wiederkommen. Der Fehler trat bis zur Inspektion Ende Juni 2007 nicht mehr auf. Beim Erteilen des Auftrags wies ich nochmals auf den Fehler hin und siehe da: Besagtes Stellventil ist defekt. Leider war die Garantie da schon abgelaufen.

    Frage 1: Ist es sinnvoll, Kulanzantrag bei Toyota zu stellen? Schließlich trat der Fehler ja schon innerhalb der Garantiezeit auf und nur weil ich der Aussage des Mechs vertraut habe, habe ich ihn nicht sofort beseitigen lassen. Zudem habe ich in diesem Forum bereits gelesen, daß in einigen Chargen der Steller falsch verbaut wurde und unter mechanischer Spannung steht. Somit wäre der Fehler ja schon bei der Herstellung passiert und nur durch Zufall erst jetzt zutage getreten.

    Frage 2: Wenn Kulanz nicht sinnvoll ist, wie schwierig gestaltet sich der Austausch des Ventils? Ich würde es je nach Kompliziertheit auch selbst machen. Auf dieser Webseite habe ich den Prinzipaufbau herausfinden können und heute nachmittag habe ich mir mal die Sache in natura angeschaut. An den Steller kommt man ohne Probleme ran und so wie's aussieht, ist der auch nur mit zwei Schrauben am Block befestigt. Ich frage mich, warum der Mech dafür zwei Stunden braucht, was die Reparatur ja erst so teuer macht. Oder ist der Tausch wirklich so kompliziert. Ich hoffe, Ihr könnt mich aufklären.

    Danke für's Lesen und Eure Antworten.

  2. #2
    Lebende Foren Legende Avatar von -Kawa-
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    9.559
    der tausch ist für einen laien nicht machbar, weil die steuerkette runter muss

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Beiträge
    33
    Hallo -Kawa-,

    ist ja interessant. Und warum muß die Steuerkette runter?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    107
    Die Steuerkette läuft direkt über das Stellventil und muß deswegen runter

  5. #5
    Fahrzeug Techniker Avatar von SchiffiG6R
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    2.854
    Fahrzeug
    AE111, NCP13, Canyon
    Herkunft
    An Rhein und Mosel
    Die Kette muss runter!Der Versteller sitzt auf der Einlassnockenwelle und die muss raus.Im Extemfall bedeutet das auch Demontage des Stirndeckel,aber mit etwas Mühe könnts auch ohne gehen.
    Wie schon erwähnt,für nen Laien nich machbar!!Versuch es über die Kulanz,das sollte klappen.

  6. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    05.01.2004
    Beiträge
    4.122
    Fahrzeug
    Paseo, Aygo Edition, Polo 86c, Duster
    Herkunft
    NRW, bei Siegburg
    Jaja, das VVTI-Regelventil :rolleyes: Ich fuhr so vor ca. 3 Wochen von der Arbeit nachhause und plötzlich ging bei meinen IS200 die Motorwarnleuchte an und TRC blinkte. Da ich im Lexusforum schon mal was gelesen hatte und der Wagen noch normal lief fuhr ich weiter. Zuhause Batterie abgeklemmt und somit den Fehlerspeicher gelöscht Dann war ca. 100Km ruhe und der Fehler kam wieder. Wieder abgeklemmt und fehler weg. Dann wurde der Fehler immer schneller angezeigt (80 Km, 50 Km 20 Km) Fuhr also zu Lexus gratis den Fehlerspeicher auslesen und es war (glaub) Fehler 1587 = VVTI-Regelventil def. Hab mir sagen lassen, das sich dort wohl Ablagerungen festgesetzt haben, welche das Ventil nicht mehr richtig arbeiten lassen. In den meisten Fällen läge es daran, das die Kunden nicht Ihren regelmäßigen Ölwechsel einhalten würden (Dabei war ich erst 30.000 drüber ) Ich habe ausdrücklich gefragt ob das Ventil noch irgendwie zu retten ist und die Antwort war nein. Also bestellt (200€ inkl. Einbau) und Thermin für in 2 Wochen gemacht. Laut Werkstatt könne ich aber weiter fahren. Nach 3-4 Tagen lief der Wagen im Standgas immer unruhiger und gönnte sich trotz lansammer Fahrweise anstatt 9 liter grad mal 14 liter Also hab ich einfach mal nen Ölwechsel gemacht (schlechtes Gewissen ) und siehe da, Wagen läuft besser und ruhiger als vorher, braucht sogar nur noch 8,5 liter bei normaler Fahrweise und der Fehler ist jetzt seit mittlerweile 2000Km nicht mehr erschienen ) Letzte Woche Lexus angerufen und berichtet das wieder alles i.O. ist und die Antwort war, das kommt auf jedenfall wieder Ich aber trotzdem den Thermin abgesagt mit der Begründung "Warum soll ich etwas wechseln, was funktioniert und die wollten dann 23 € zur Ersatzteilrückführung haben für das Teil, wo mir gesagt wurde es ginge kein Weg dran vorbei es zu wechseln (das ist aber wieder ne andere Geschichte ).Streben tu ich da nicht mehr nach Vollendung

    Ohh, ganz schön viel geschrieben
    Kurzfassung:
    Mach mal nen Ölwechsel, vielleicht ist es dann auch weg.

  7. #7
    Lebende Foren Legende Avatar von -Kawa-
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    9.559
    Ja, es geht kurzzeitig mit nem Ölwechsel weg, kommt aber wieder, da sich ja nunmal schon das Altöl Teilweise im Versteller festgesetzt hat... Ich geb dir noch max. 10.000 km

  8. #8
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    05.01.2004
    Beiträge
    4.122
    Fahrzeug
    Paseo, Aygo Edition, Polo 86c, Duster
    Herkunft
    NRW, bei Siegburg
    Tja jung, dann mach ich in 10000km wieder nen Wechsel Und selbst wenn es in 10.000 total im Arsch ist, bin ich immerhin noch min. ein 1/2 Jahr gefahren Oder kaufst Du dir jetzt schon nen neuen Motor, weil Du schon 30.000 drauf hast und er ja in vielleicht 180.000 seine Beine streckt

  9. #9
    Lebende Foren Legende Avatar von -Kawa-
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    9.559
    Nö, aber nen Motor für nen Mopped ist schnell zu bekommen

    Weiss aber nicht, welche Folgeschäden ein defektes Stellventil hat...weiss das jemand ?

  10. #10
    Mitglied Avatar von altmarkmaik
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    720
    Fahrzeug
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    Herkunft
    Salzwedel in Nord Sachsen-Anhalt
    Zitat Zitat von -Kawa- Beitrag anzeigen
    Nö, aber nen Motor für nen Mopped ist schnell zu bekommen

    Weiss aber nicht, welche Folgeschäden ein defektes Stellventil hat...weiss das jemand ?
    Moin.

    Also direkte Folgeschäden gibts nicht.

    Allerdings funktioniert die Vvti Regelung nicht mehr richtig.Demzufolge unruhiger Leerlauf besonders vor erreichen der Betriebstemperatur,hoher Spritverbrauch, abspeichern mehrerer Fehlercodes wie P1349, P1656.
    Um nachhause und zur werkstatt zu kommen gehts aber allemal.
    Dafür tritt dann ja auch meist das Notlaufprogramm in Aktion.
    Das Ding ist bei mir am Corolla E12 in 5min gewechselt.
    Nur eine 10ner Schraube.
    Die Kette und die Einlassnockenwelle müssen dafür nicht runter.Es sein denn der Steller auf der NW ist kaputt.

    MfG
    Maik

  11. #11
    Fahrzeug Techniker Avatar von SchiffiG6R
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    2.854
    Fahrzeug
    AE111, NCP13, Canyon
    Herkunft
    An Rhein und Mosel
    Zitat Zitat von altmarkmaik Beitrag anzeigen
    Moin.

    Also direkte Folgeschäden gibts nicht.

    Allerdings funktioniert die Vvti Regelung nicht mehr richtig.Demzufolge unruhiger Leerlauf besonders vor erreichen der Betriebstemperatur,hoher Spritverbrauch, abspeichern mehrerer Fehlercodes wie P1349, P1656.
    Um nachhause und zur werkstatt zu kommen gehts aber allemal.
    Dafür tritt dann ja auch meist das Notlaufprogramm in Aktion.
    Das Ding ist bei mir am Corolla E12 in 5min gewechselt.
    Nur eine 10ner Schraube.
    Die Kette und die Einlassnockenwelle müssen dafür nicht runter.Es sein denn der Steller auf der NW ist kaputt.

    MfG
    Maik
    Schön wenn alte Sachen mal wider zum Vorschein kommen:
    Keine Ahnung wie wir damals bei dem Beitrag vom Regelventil auf den Nockenwellenversteller gekommen sind, aber egal.

    Ich stimme Dir zu: Das Ventil selbst ist mir wenigen Handgriffen gewechselt.
    Die Aktion mit dem Versteller ist natürlich größer und mit mehr Aufwand verbunden.

    Aber: In der Regel ist das Ventil selbst beim P1349 nicht kaputt, sondern lässt sich in den allermeisten einen Defekt am VVT-i-Versteller (z.B. bei Nichteinhaltung der Ölwechselintervalle oder zu wenig Öl) oder auf eine gelängte Steuerkette zurückführen.
    Den anderen Weg das Stellventil zu schrotten hast Du ja leider kennengelernt , das ist aber auch schon anderen passiert.

  12. #12
    Fahrzeug Techniker Avatar von diosaner
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    5.304
    Fahrzeug
    Än alde Avensis
    Herkunft
    Ludwigshafen
    Zitat Zitat von SchiffiG6R Beitrag anzeigen
    Schön wenn alte Sachen mal wider zum Vorschein kommen:
    Er macht sich aber noch die Mühe, mit der Suchfunktion nach Themen zu suchen.
    Das machen die meisten hier nicht mehr.

    Von daher meinen Respekt
    Isch bin net do-bin misch suche gong. Wonn isch widder do bin-bevor isch z´rick kumm-dann saachen mer-isch soll do uff misch warde. Donge

    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren.
    Des is än Adwensis.

  13. #13
    Fahrzeug Techniker Avatar von SchiffiG6R
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    2.854
    Fahrzeug
    AE111, NCP13, Canyon
    Herkunft
    An Rhein und Mosel
    Zitat Zitat von diosaner Beitrag anzeigen
    Er macht sich aber noch die Mühe, mit der Suchfunktion nach Themen zu suchen.
    Das machen die meisten hier nicht mehr.

    Von daher meinen Respekt
    Wie wahr, wie wahr.....

  14. #14
    Mitglied Avatar von altmarkmaik
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    720
    Fahrzeug
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    Herkunft
    Salzwedel in Nord Sachsen-Anhalt

    VVTI Steller ... Defekt feststellen

    Nabend !

    Gibts eigendlich ein 100%tiges Zeichen das der Versteller auf der NW und nicht bloß das Stellventil kaputt ist ?
    Irgendwelche Geräusche ?

    Mein Versteller ist ruhig und innerlich verkeimt dürfte er auch nicht sein.
    Das Feinsieb zum Ventil war auch 1A Sauber und beim durchpusten der Öl-Einlassöffnungen in der NW hat sich der Steller tadellos ein paar Grad gedreht.
    Bin bis zum Crash immer mit Pentosyth 5w-40 gefahren und alle 10-15tkm Ölwechsel gemacht.


    Hoffe das morgen oder Dienstag das neue Ventil kommt.Hab aber Angst das der Versteller auch noch getauscht werden muß.
    Kann zwar einen für 130€ komplett mit NW bekommen aber das ist auch Geld .......
    Geändert von altmarkmaik (25.11.2012 um 18:55 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 20:54
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 20:56
  3. Antriebswellengelenke Corolla Verso E12J 1.6 VVTi
    Von JanH im Forum Karosserie und Fahrwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 12:19
  4. Corolla Verso Bj. 2005 Autoradio defekt!
    Von gecco im Forum Car Hifi
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 08:39
  5. Fernbedienung Corolla Verso defekt.
    Von trolf112 im Forum Elektrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein